Montag, 29. Dezember 2014

Metadaten löschen mit MAT




Fotos, wie auch viele andere Dateien und Dokumente, liefern oftmals einige Metadaten. Im Wesentlichen geben Metadaten Antworten, wer, was, wann, wo und warum z.B. ein Dokument verarbeitet wurde.

Für die eigene Verwendung sind manche Informationen sinnvoll. Aber spätestens beim Versenden oder Veröffentlichen von Dokumenten sollte gut überlegt sein, welche Privat- oder Unternehmensinformationen preisgegeben werden sollen!

MAT ist die Abkürzung für Metadata Anonymisation Toolkit. Das Programm kann mit einer grafischen Oberfläche unter Linux ganz leicht bedient werden. Metadaten von Bildern, Office- und PDF-Dokumenten und Audiodateien, können schnell und einfach gelöscht werden.

MAT entfernt nur Metadaten von Dateien. Es werden weder Inhalt, Wasserzeichen oder durch Steganographie verborgene Speicherung von Informationen anonymisiert! Laut Entwickler von MAT kann jedes Format mit Wasserzeichen versehen werden. Darum trotzdem bei der Weitergabe von Dokumenten vorsichtig sein, wenn es sich um sensible Informationen handelt.

Folgende Formate werden von MAT zum Löschen der Metadaten unterstützt:

Format Dateityp
Portable Network Graphics .png
JPEG .jpg ...
OpenDocument .odt
.ods
.odp ...
Office Open XML .docx
.xlsx
.pptx ...
Portable Document Format .pdf
Tape ARchive .tar
.tar.gz
.tar.bz2 ...
ZIP .zip
MPEG AUdio Layer .mp3
.mp2
.mp1
.mpa ...
Ogg Vorbis .ogg ...
FLAC .flac
Bittorrent .torrent



MAT ist ab Ubuntu 12.10 in den offiziellen Paketquellen enthalten. Entweder MAT mit dem Ubuntu Software-Center installieren oder Terminal öffnen. Folgenden Befehl kopieren und mit Rechtsklick & Einfügen ins Terminal, danach Enter:
sudo apt-get install mat


Nach erfolgreicher Installation geht es weiter. Gebe im Dash mat ein und wähle die Anwendung aus.


















Ich empfehle vor dem endgültigen Löschen der Daten eine Kopie von der Datei zu erstellen. Am schnellsten: Datei im Dateimanager markieren und mit der Taste Strg + C und dann Strg + V eine Kopie erstellen. So bleibt das Original unberührt und kann für andere private Zwecke verwendet werden. Denn mit dem Löschen wird z.B. das Datum, wann ein Foto aufgenommen wurde, entfernt.

Falls du dir sicher bist dass du die Metadaten nie mehr brauchst, kannst du dir das mit der Kopie sparen. Bedenke: Einmal gelöscht sind die Metadaten für immer weg!



Um eine Datei hinzuzufügen klicke auf Add, Pluszeichen .













Mit einem Doppelklick die Metadaten von der ausgewählten Datei ansehen.













In diesem Fall handelt es sich um ein Foto.


























1. Markiere die Datei.
2. Danach auf Check.
















1. Unter State steht Verschmutzt. Metadaten sind vorhanden.
2. Klicke auf Clean.















Säubern bedeutet dass alle Metadaten entfernt wurden. Mit einem Klick auf Clear, Minuszeichen, lässt sich die Datei aus der Liste entfernen.














Für das Prüfen ob alle Metadaten gelöscht wurden, einfach nochmal ein Doppelklick auf die Datei. Siehe da: Keine Metadaten gefunden. :-)








Viel Spaß beim Löschen.

Herzlichst
Emanuel

Unterstütze meinen Blog mit einer Spende.
 

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Das könnte dich auch interessieren:

➥ Ubuntu 14.04 LTS verschlüsseln - Anleitung der Installation

➥ TrueCrypt - Anleitung der Installation für Ubuntu

➥ Überwachung - Big Brother is watching you

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Kommentare:

  1. Hey,

    danke für die Vorstellung von MAT. Habe die Metadaten meist unter Windows bearbeitet und nun zum Löschen eine Möglichkeit unter Linux gesucht.

    Gruß,

    Sebastian
    ---
    http://lpic-FAQ.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sebastian,

      danke für deinen Kommentar. :-)

      Mit MAT macht es um so mehr Spaß, weil viele Formate und Dateitypen zum Löschen von Metadaten unterstützt werden.

      Herzliche Grüße
      Emanuel

      Löschen
  2. logitech deutschland ist ein internationaler Computerzubehör-Hersteller. Seine bekanntesten Produkte sind Computermäuse und Lautsprecher.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schönes Tool! Genau das habe ich gesucht. Demnächst probiere ich es an einigen Bildern aus.

    Vielen Dank & beste Grüße
    Datenretter

    AntwortenLöschen