Donnerstag, 29. Mai 2014

Touchpad aktivieren - Debian Wheezy XFCE


Folgend beschreibe ich mit zwei Varianten wie unter Debian Wheezy, mit dem Desktop XFCE, das Touchpad aktiviert werden kann. Variante 1 ist für Einsteiger etwas einfacher. Variante 2 ist zwar genau beschrieben, allerdings macht es Sinn sich mit dem Terminal bereits auseinander gesetzt zu haben, um zu verstehen warum welche Befehle eingegeben werden.

Es ist sinnvoll sich nur für eine Variante zu entscheiden. Beides wäre doppelt gemoppelt. ;D 


Variante 1

Wähle Anwendungsmenü und dann Einstellungen.



Wähle Sitzung und Startverhalten.






























1. Gehe zum Reiter Automatische gestartete Anwendungen

2. Klicke auf Hinzufügen.






























Nun öffnet sich folgendes Fenster. Trage bei Name Touchpad ein. Theoretisch kann hier ein beliebiges Wort hingeschrieben werden. Am wichtigsten ist der Befehl. Folgenden Befehl eintragen:
synclient TapButton1=1 VertEdgeScroll=1
 
Abschließend mit OK bestätigen.














Jetzt ist Touchpad mit dem integrierten Befehl aufgeführt.



Einmal Ab- und wieder Anmelden und das Touchpad ist aktiviert. :-)

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Variante 2

Im Dateisystem unter /etc/X11 muss die Datei xorg.conf erstellt werden. Mit der erstellten Datei funktioniert die globale Einstellung systemweit für jeden User.
















Das wird schnell und einfach im Terminal erledigt. :-)

Terminal öffnen. Folgende Befehle (fett gedruckt) eingeben und jedes mal mit Enter bestätigen:
user@debian:~$ su 
Passwort eingeben! Welches du während der Eingabe nicht siehst. Eingeben und Enter.

root@debian:/home/user# cd /etc/X11 
root@debian:/etc/X11# touch xorg.conf
root@debian:/etc/X11# nano /etc/X11/xorg.conf


1. Einfach folgendes markieren, kopieren und mit einem Rechtsklick, siehe Screenshoot, einfügen:

Section "InputDevice"
        Identifier      "Buildin Touchpad"
        Option          "CorePointer"
        Option          "SendCoreEvents"        "true"
        Option          "MatchIsTouchpad"       "yes"   # required
        Driver          "synaptics"                     # required
        Option          "TapButton1"            "1"
        Option          "TapButton2"            "2"     # multitouch
        Option          "TapButton3"            "3"     # multitouch
        Option          "VertTwoFingerScroll"   "1"     # multitouch
        Option          "HorizTwoFingerScroll"  "1"     # multitouch
EndSection

Section "ServerLayout"
        Identifier      "Default Layout"
        Option          "DefaultServerLayout"
        InputDevice     "Buildin Touchpad"      "CorePointer"
EndSection


2. Mit den Tasten Strg + O (Buchstabe O wie Otto) den Eintrag speichern.



Jetzt erscheint unten Dateiname zum Speichern: /etc/X11/xorg.conf 
Bestätige mit Enter.



Danach mit den Tasten Strg + X nano beenden.

root@debian:/etc/X11# Beende root mit Strg + D

user@debian:~$ Nun kannst du das Terminal schließen 

Einmal Ab- und wieder Anmelden und das Touchpad ist aktiviert. :-)

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Danke an dirk11er hat die Variante 2 mit der Datei xorg.conf und deren Inhalt im debianforum gepostet. Um den Weg vom Erstellen und Bearbeitung der Datei bis zur Aktivierung des Touchpads zu beschreiben, habe ich diese Anleitung erstellt.

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Das könnte dich auch interessieren:

➥ Debian - Gesamte Platte mit verschlüsseltem LVM - Anleitung der Installation

➥ Debian verschlüsseln - Anleitung der Installation - Wheezy mit XFCE

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Samstag, 17. Mai 2014

Firefox is already running, but is not responding

Manchmal kommt die Meldung wenn man Firefox beendet und sofort wieder starten will. Dann einfach OK klicken und einen Moment warten. 

Wenn Firefox allerdings längst geschlossen ist, man Firefox starten möchte und trotzdem die folgende Meldung auftritt, muss Firefox übers Terminal beendet werden.

"Firefox is already running, but is not responding. To open a new window, you must first close the existing Firefox process, or restart your system."


Übersetzung: "Firefox läuft bereits, aber antwortet nicht. Um ein neues Fenster zu öffnen, müssen Sie zuerst den vorhandenen Prozess von Firefox schließen, oder Ihr System neu starten."

Lösung: Einfach das Terminal öffnen und folgenden Befehl eingeben und mit Enter bestätigen:
killall firefox
Danach kann Firefox wieder gestartet werden.

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Freitag, 16. Mai 2014

Spotify - Anleitung der Installation für Ubuntu






Es gibt die Möglichkeit Spotify ganz einfach über Firefox zu genießen: https://play.spotify.com/


Die zweite Variante ist Spotify direkt zu installieren. So kann man z.B. Musik auch offline speichern und hören.

Folgend beschreibe ich die Installation von Spotify für Ubuntu. Die Anleitung sollte dennoch für alle auf Ubuntu basierenden Distributionen funktionieren, wie z.B. Ubuntu selbst, Kubuntu, Xubuntu, Lubuntu und Mint. Solltet ihr andere Erfahrungen machen, könnt ihr mir gerne schreiben. Der einzige Unterschied zwischen den Distributionen ist, wo man das Terminal findet.

Auf der Homepage von Spotify steht die Kurzfassung der Anleitung zur Installation. Da ich aber selbst weiß dass ein Linux-Umsteiger wenig damit anfangen kann wie man z.b. die sources.list bearbeitet, habe ich hier detailliert alles genau beschrieben.

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Update 26.12.2014, Am Ende des Artikels habe ich eine noch kürzere Anleitung hinzugefügt. :-)

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Öffne die Dash-Startseite, suche nach Terminal und auf gehts..




Wer wissen möchte warum folgende Befehle eingegeben werden, der kann sich hier gerne belesen:



Erläuterung: Alle Befehle die im Terminal eingeben werden müssen, werden bei dieser Anleitung folgend fett gedruckt dargestellt. Nach jedem Befehl folgt die Bestätigung der Taste Enter. 

user@linuxgefälltmir:~$ sudo -s
[sudo] password for linuxgefälltmir: Passwort eingeben! Welches du während der Eingabe nicht siehst. Eingeben und Enter.

root@linuxgefälltmir:~# nano /etc/apt/sources.list


Um die nächsten Schritte besser zu verstehen, folgen zwei Screenshoots.

1. Gehe mit der "Pfeil-nach-unten-Taste" ↓ bis ans Ende der sources.list. Folgendes markieren, kopieren und mit einem Rechtsklick in die sources.list einfügen: 

deb http://repository.spotify.com stable non-free

2. Danach mit den Tasten 
Strg + O (Buchstabe O wie Otto) den Eintrag speichern.



Unten steht jetzt  Dateiname zum Speichern: /etc/apt/sources.list bestätige mit Enter.



Mit den Tasten Strg + X nano beenden.

Weiter gehts im Terminal.

Erläuterung: Was folgend hellgrau angezeigt wird, erscheint automatisch nach dem du den Befehl eingegeben hast.


root@linuxgefälltmir:~# apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys 94558F59

hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys 94558F59
Executing: gpg --ignore-time-conflict --no-options --no-default-keyring --homedir /tmp/tmp.bUEejCAOZh --no-auto-check-trustdb --trust-model always --keyring /etc/apt/trusted.gpg --primary-keyring /etc/apt/trusted.gpg --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys 94558F59
gpg: Schlüssel 94558F59 von hkp-Server keyserver.ubuntu.com anfordern
gpg: Schlüssel 94558F59: Öffentlicher Schlüssel "Spotify Public Repository Signing Key <operations@spotify.com>" importiert
gpg: Anzahl insgesamt bearbeiteter Schlüssel: 1
gpg:               importiert: 1  (RSA: 1)



root@linuxgefälltmir:~# apt-get update


root@linuxgefälltmir:~# apt-get install spotify-client
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  libgconf2-4 libssl0.9.8 spotify-client
0 aktualisiert, 3 neu installiert, 0 zu entfernen
Es müssen 42,6 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 103 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.

Zwischendurch wirst du folgendes gefragt:

Möchten Sie fortfahren? [J/n] j Den Buchstaben "j" eintippen und Enter

Holen: 1 http://repository.spotify.com/ stable/non-free spotify-client i386 1:0.9.4.183.g644e24e.428-1 [41,7 MB]
Holen: 2 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ trusty/universe libssl0.9.8 i386 0.9.8o-7ubuntu3.1 [868 kB]
Holen: 3 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ trusty/main libgconf2-4 i386 3.2.6-0ubuntu2 [2.046 B]
Es wurden 42,6 MB in 31 s geholt (1.348 kB/s).                                                  
Vorkonfiguration der Pakete ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libssl0.9.8:i386 wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 216520 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../libssl0.9.8_0.9.8o-7ubuntu3.1_i386.deb ...
Entpacken von libssl0.9.8:i386 (0.9.8o-7ubuntu3.1) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libgconf2-4:i386 wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../libgconf2-4_3.2.6-0ubuntu2_i386.deb ...
Entpacken von libgconf2-4:i386 (3.2.6-0ubuntu2) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket spotify-client wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../spotify-client_1%3a0.9.4.183.g644e24e.428-1_i386.deb ...
Entpacken von spotify-client (1:0.9.4.183.g644e24e.428-1) ...
libssl0.9.8:i386 (0.9.8o-7ubuntu3.1) wird eingerichtet ...
libgconf2-4:i386 (3.2.6-0ubuntu2) wird eingerichtet ...
spotify-client (1:0.9.4.183.g644e24e.428-1) wird eingerichtet ...
Trigger für libc-bin (2.19-0ubuntu6) werden verarbeitet ...

root@linuxgefälltmir:~# Beende sudo jetzt mit den Tasten Strg + D

user@linuxgefälltmir:~$ Nun kannst du das Terminal schließen :-)


Spotify ist erfolgreich installiert.


Öffne die Dash-StartseiteSpotify eingeben und los gehts. 



Spotify startet. 



Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner Musik. :-) 

Herzlichst
Emanuel

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Wer sich das Bearbeiten der sources.list ersparen will, folgend die kurze Anleitung. Jeweils Kopieren und mit Rechtsklick & Einfügen ins Terminal, Enter und dann der nächste Befehl. Ein herzliches Dankeschön an Julian, der auf seinem Blog eine noch kürze Variante der Installation gezeigt hat, die ich hier gerne präsentiere. Die Anleitung unterscheidet sich nur vom ersten Befehl, der das Repository automatisch in die sources.list hinzufügt ohne dass man es eigenhändig, wie bei meiner Anleitung, einfügen muss.
sudo add-apt-repository 'deb http://repository.spotify.com/ stable non-free'
sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com 94558F59
sudo apt-get update
sudo apt-get install spotify-client
• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Das könnte dich auch interessieren:


• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Montag, 5. Mai 2014

Parole: Could not initialise Xv output




Als ich unter Debian, mit dem Desktop XFCE, den Media Player Parole installiert hatte und ein Video abspielen wollte, erhielt ich die Fehlermeldung Could not initialise Xv output.

Lösung, Terminal öffnen und folgenden Befehl eingeben:


parole --xv false

Die Variable xv ist persistent, somit braucht man den Befehl nur einmal. eingeben. :-)

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Das könnte dich auch interessieren:

➥ Debian - Gesamte Platte mit verschlüsseltem LVM - Anleitung der Installation

➥ Debian verschlüsseln - Anleitung der Installation - Wheezy mit XFCE

➥ Kein Ton: Audio und Video - Debian Wheezy XFCE - Notebook

➥ Touchpad aktivieren - Debian Wheezy XFCE

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •