Mittwoch, 2. April 2014

Das Ende von Ubuntu One



"Ubuntu-Hersteller Canonical stellt seinen Dropbox-ähnlichen Speicherdienst Ubuntu One ein. Die Synchronisierung von Daten mit Ubuntu-One-Clients endet zum 1. Juni."

Quelle: heise.de



Ich trauer der Entscheidung nicht nach. War gleich mit das Erste was ich nach der Installation von Ubuntu von der Platte geputzt habe. Ubuntu One, auf nimmer Wiedersehen. ;D

Nutzt ihr Cloud-Dienste? Wenn ja, welche?



Ich nutze wenn überhaupt dann Wuala. Hier Wuala herunterladen.


"Wuala verfügt über die besten Datenschutz- und Sicherheitssysteme seiner Kategorie. Alle Dateien werden vor dem Versand in die Cloud auf Ihrem Computer verschlüsselt. Ihr Kennwort verlässt niemals Ihren Computer, sodass weder nicht berechtigte Benutzer noch Mitarbeiter von LaCie auf Ihre Daten zugreifen können."

Hier mehr zum Thema Sicherheit bei Wuala.


• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Das könnte dich auch interessieren:

➥ Kostenlose Linux Handbücher

➥ Anleitungen ★ Tutorials

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Kommentare:

  1. Wuala ist leider viel zu langsam und dadurch kaum nutzbar.
    Sicherheit nutzt nix, wenn die Sychronisaton ewig dauert.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine Meinung.

    Ubuntu One war auch nicht gerade fix. Ich setze lieber auf Sicherheit. Auch wenn das bedeutet dass etwas langsamer synchronisiert wird. Bei einem verschlüsselten System hat man genauso etwas Verlust bei der Performance. Aber die Daten sind sicher.

    Welchen Anbieter nutzt du für die Cloud?

    AntwortenLöschen
  3. Wie wäre es mit Dopbox in Verbindung mit Boxcryptor

    AntwortenLöschen